Play Store: Google schneidet künftig weniger bei Abos mit

9. Juni 2016, 08:56
posten

Wie bei Apple statt 30 nun 15 Prozent Beteiligung – Allerdings an keine zeitliche Beschränkung geknüpft

Gerade erst hat Apple angekündigt, künftig bei lange laufenden, über seinen App Store abgeschlossenen, Abos auf einen Teil seiner Einnahmen zu verzichten, da zieht bereits Google nach – und schnürt den Entwicklern sogar ein noch besseres Angebot.

Reduktion

Auch Google reduziert seinen Anteil an den Einnahmen mit Aboservices von 30 auf 15 Prozent. Im Gegensatz zum Apple-Deal knüpft man dies aber an keinen zeitlichen Rahmen. Während Apples geringerer Anteil erst nach einem Jahr zum Tragen kommt, gilt diese Aufteilung bei Google von Tag 1 an.

Testlauf

Laut einem Bericht von Recode handle es sich dabei auch um keine überhastete Reaktion auf die Apple-Ankündigung. Viel mehr habe Google das neue Modell bereits im vergangenen Jahr mit einigen Partnern rund um den Streaming-Stick Chromecast getestet.

Wahlmöglichkeit

Zudem steht den Serviceanbietern unter Android eine weiter Option zur Verfügung, die sie unter iOS nicht haben. Sie können bei Googles Betriebssystem die Zahlungsabwicklung auch selbst übernehmen, und so sämtliche Einnahmen behalten. Ähnliches verbietet Apple in seinen App Store-Regeln. (apo, 9.6.2016)

  • Artikelbild
    foto: andreas proschofsky / standard
Share if you care.