Guntamatic ab 15. Juni im Ried-Vereinsnamen

8. Juni 2016, 20:30
34 Postings

Außerdem: 21-jähriger Innenverteidiger Özdemir unterschrieb Zweijahresvertrag

Ried im Innkreis – Neo-Hauptsponsor Guntamatic ist ab 15. Juni auch im Vereinsnamen der SV Ried vertreten. Der Fußball-Bundesligist wird als SV Guntamatic Ried in die neue Saison gehen, wie er am Mittwoch verlautete. Vorangetrieben wurden auch die Kaderplanungen. Mit Özgür Özdemir wurde ein neuer Innenverteidiger verpflichtet. Der 21-jährige Deutsche unterzeichnete einen Zweijahresvertrag.

Özdemir wechselte ablösefrei vom in der Aufstiegsrelegation gescheiterten Zweitligisten 1. FC Nürnberg ins Innviertel. Vergangene Saison brachte er es in Nürnbergs zweiter Mannschaft in der Regionalliga Bayern auf 27 Einsätze und zwei Tore. 2014/15 hatte er dort 22 Partien absolviert. In der zweiten Liga kam er noch nicht zum Einsatz.

Trotz Angeboten aus der türkischen Süper Lig entschied sich der türkische Nachwuchsteamspieler für den Wechsel zu Ried. "Ich sehe mein Engagement in Ried als eine großartige Möglichkeit, mich im Profi-Fußball zu etablieren. Ich will in Ried zeigen, was ich kann", sagte Özdemir. Der 1,89 Meter große Abwehrspieler wurde von den Riedern im Frühjahr mehrmals beobachtet. "Obwohl er erst 21 Jahre alt ist, präsentierte er sich am Platz als echte Führungspersönlichkeit. Er ist in Nürnberg perfekt ausgebildet worden und hat dort immer bei den Profis trainiert. Für ihn spricht auch, dass er absolut beidbeinig ist", erklärte Rieds Sportdirektor Stefan Reiter.

Özdemir ist der zweite neue Spieler im Ried-Kader nach dem 23-jährigen deutschen Linksverteidiger Dennis Chessa.

Genauso wie der neue Vereinsname kommt ab 15. Juni auch das neue Logo zum Einsatz. "Es freut uns, dass wir gemeinsam ein neues Logo entwickeln konnten, welches der SVR ausreichend Freiraum für seine Vergangenheit und Zukunft lässt und Guntamatic trotzdem ansprechend integriert. Das neue Logo verkörpert für uns die bodenständige Markenqualität von Guntamatic mit dem Kampfgeist der Wikinger. Wir bedanken uns besonders bei den Fanclubs für die Akzeptanz des neuen Logos", sagte Günther Huemer, Mitglied der Geschäftsleitung der Guntamatic Heiztechnik GmbH. (APA, 8.6.23016)

Share if you care.