Arbeiter fanden Urne samt Asche am Strand von Norderney

8. Juni 2016, 21:01
1 Posting

Insel-Polizei ermittelt in mysteriösem Fall – Auch Papagei beschäftigt Beamte

Lengede – Arbeiter haben bei Reinigungsarbeiten auf der Nordseeinsel Norderney eine mit Asche gefüllte Urne gefunden. Wie das Gefäß dorthin kam, sei noch unklar, teilte die Polizei in Aurich am Mittwoch mit.

"Intensive Ermittlungen" hätten ergeben, dass es die Überreste eines in Nordrhein-Westfalen kremierten Verstorbenen enthalte, dessen Asche nach Angaben seiner Familie auf einem speziellen Friedhof in den Niederlanden verstreut werden sollte.

Die Urne war demnach von einem örtlichen Bestatter abgeholt worden, gelangte aber aus noch unbekannten Gründen stattdessen an die Küste des ostfriesischen Wattenmeers. "Wie sie nun nach Norderney gekommen ist, wird weiter geklärt", erklärten die Beamten weiter.

Für die Polizisten auf der Ferieninsel vor der Küste Niedersachsens war es nicht der einzige ungewöhnliche Fund der jüngeren Vergangenheit. In den vergangenen Tagen sei dort auch ein grüner Papagei aufgetaucht, berichteten sie am Mittwoch.

Eine ältere Dame habe einige Kinder bemerkt, die in Strandnähe gebannt in einen Baum geblickt hätten. Beim Näherkommen habe sie das Tier gesehen. Als sie den Papagei angesprochen habe, sei er auf ihre Schulter geflogen. Die Frau informierte die Polizei, ein Tierarzt nahm den Vogel in Obhut. (APA, 8.6.2016)

Share if you care.