Regelmäßiges Autofahren fördert Hüftgold

9. Juni 2016, 06:00
8 Postings

Canberra – Fluch der Bequemlichkeit: Dass ein vorwiegend im Sitzen verbrachter Lebenswandel nicht schlank macht, liegt auf der Hand. Das gilt erst recht, wenn zu jenen Stunden, die am Arbeitsplatz und zu Hause abgesessen werden, kein Ausgleich gefunden wird und alle Wege dazwischen bevorzugt im Auto zurückgelegt werden.

Australische Forscher haben die Auswirkungen anhand eines Samples von 2.800 Menschen quantifiziert und präsentierten im Journal "Preventive Medicine" folgende Bilanz: Wer täglich eine Stunde oder mehr im Auto sitzt, hat im Schnitt 2,3 Kilo mehr und einen 1,5 Zentimeter größeren Taillenumfang als Menschen, die nur 15 Minuten oder noch weniger pro Tag fahren. Männer sind davon besonders betroffen. (jdo, 9.6.2016)

Share if you care.