DRM-Support: Firefox 47 spielt Amazon-Video-Streams ohne Plugin ab

8. Juni 2016, 09:08
17 Postings

Widevine CDM von Google übernommen – Verbesserte Tab-Synchronisation

Lange hatte sich Mozilla gegen die Unterstützung von Digital Rights Management (DRM) in seinem Browser gewehrt, sieht man darin doch einen grundlegenden Eingriff in die Freiheit der eigenen User. Nun stellt sich der Browserhersteller aber der Realität, dass die derzeit einzige realistische Alternative dazu die weitere Unterstützung proprietärer Plugins wie Flash oder Silverlight ist – die man aber als Ganzes loswerden will.

DRM

Mit dem eben veröffentlichten Firefox 47 übernimmt der Browser das Widevine CDM von Google, das künftig zur Wiedergabe von DRM-geschützten Videostreams via HTML5 genutzt wird. Damit kommt der Mozilla-Browser ab sofort bei Streaming-Plattformen wie Amazon Video ohne Plugins aus. Eine kleine Einschränkung gibt es dabei aber noch: Derzeit ist der Widevine-Support Windows- und OS-X-Usern vorbehalten. Schon mit Firefox 38 hatte Mozilla das ähnliche Adobe Primetime CDM übernommen, das etwa bei Netflix das Betrachten von Video-Streams via HTML5 ermöglicht.

Youtube

Ein weiterer Schritt in Richtung des anvisierten Abschieds für das Flash-Plugin: Eingebettete Youtube-Videos werden nun via HTML5 wiedergegeben, wenn Flash nicht installiert ist. Darüberhinaus soll die Performance der Video-Wiedergabe auf Youtube generell verbessert worden, was nicht zuletzt durch die Unterstützung des VP9-Codecs möglich wird.

Synchron

Weitere Verbesserungen gibt es an der Tab-Synchronisation über mehrere Geräte hinweg. So werden die zuletzt geöffneten Tabs auf einem anderen Computer oder Smartphone nun im Sidebar angezeigt. Voraussetzung ist natürlich, dass man einen eigenen Firefox Account hat, und auf allen Geräten auf diesem eingeloggt ist.

Analyse

Eine andere Neuerung soll einen tieferen Einblick in den Performanceverbrauch einzelner Seiten bieten. Nach der Eingabe von about:performance in die Adresszeile wird ein entsprechendes Tool aufgerufen, das in Echtzeit die von den einzelnen Tabs genutzten Ressourcen darstellt.

Release Notes

Weitere Informationen zu Firefox 47 finden sich in den offiziellen Release Notes. Die neue Version des Browsers kann für Windows, Linux und OS X von der Seite des Herstellers heruntergeladen werden, bestehende User werden automatisch auf die neueste Version aktualisiert. (apo, 8.6.2016)

  • Artikelbild
    grafik: mozilla
Share if you care.