Olympia und Zika: WHO will nächste Woche Empfehlung abgeben

7. Juni 2016, 17:13
1 Posting

Das WHO-Dringlichkeitskomitee prüft die wissenschaftlichen Erkenntnisse zum Zika-Virus und will dann eine Empfehlung für die Olympischen Spiele abgeben

Genf – Das Dringlichkeitskomitee der Weltgesundheitsorganisation (WHO) trifft sich am kommenden Dienstag, um die jüngsten Entwicklungen zum Zika-Virus zu erörtern. Dabei werde es auch um die Olympischen Sommerspiele in Rio de Janeiro gehen, die am 5. August beginnen sollen, teilte WHO-Sprecher Christian Lindmeier am Dienstag mit.

"Die Aufgabe des Dringlichkeitskomitees ist es, die neuen wissenschaftlichen Erkenntnisse zu prüfen und ihre eigenen Empfehlungen zu überprüfen, um neue Empfehlungen zu geben oder neue Richtlinien zu beschließen", erklärte Lindmeier. Zuletzt hatten mehr als 150 Experten eine Verlegung oder Verschiebung der Olympischen Spiele in Brasilien wegen des grassierenden Zika-Virus gefordert. Die WHO-Experten sollen nun in der kommenden Woche eine Empfehlung abgeben.

Das Zika-Virus wird vor allem von der Mückenart Aedes aegypti, der Ägyptischen Tigermücke, übertragen. Auch Übertragungen beim Geschlechtsverkehr sind möglich. Eine Zika-Infektion kann schwere Fehlbildungen bei Babys verursachen. Sie kommen mit einem zu kleinen Kopf auf die Welt und sind meist geistig beeinträchtigt. In den vergangenen Monaten hat sich das Virus rasant in Mittel- und Südamerika ausgebreitet. (APA, Reuters, 7.6.2016)

Share if you care.