#RunwayForAll: Warum Instagram unperfekte Models zeigt

13. Juni 2016, 17:29
14 Postings

Unter dem Hashtag #RunwayForAll zeigt Instagram Models mit Prothesen oder im Rollstuhl

Instagram hat sich was ausgedacht: in den vergangenen zwei Wochen wurden auf dem Account des Unternehmens täglich unter dem Hashtag #RunwayForAll Bilder von Models gepostet, die nicht den Normen der Mode-Branche entsprechen. Heraus kam dabei eine Diversity-Kampagne, die gestückelt auf Instagram erschien. Und mittlerweile viele Instagram-Nutzer dazu angestoßen hat, das Hashtag weiter zu verwenden.

Auf dem Account von Instagram dabei zum Beispiel das Model Jillian Mercado, das an Muskelschwund leidet, im Rollstuhl sitzt und seit letztem Jahr bei der Agentur IMG unter Vertrag ist und für den Merchandise-Online-Shop von Beyoncé geworben hat.

Oder das New Yorker Albino-Model Shaun Ross, das 2009 in der Tyra Banks Show auftrat und seither nicht nur in Modestrecken, sondern auch Musikvideos auftaucht.

Oder die 26-jährige Bloggerin und Model Cacsmy Brutus, die in den Outfitposts auf ihrem Blog Mama Cax ihre rechte Beinprothese zum selbstverständlichen Bestandteil ihrer Selbstdarstellung macht.

Oder das französische Model Clémentine Desseaux, das seiner Heimat den Rücken kehrte, um in den USA erfolgreich im Plus Size-Segment zu arbeiten.

Positiver Nebeneffekt: Täglich werden es mehr Beiträge – die mittlerweile nicht mehr nur von Instagram, sondern auch von anderen Usern unter demselben Hashtag um eigene Beiträge ergänzt werden. (feld, 13.6.2016)

Share if you care.