Mitsubishi Outlander Hybrid über WLAN gehackt

7. Juni 2016, 15:08
13 Postings

Diebe haben so die Möglichkeit, unbemerkt in das Auto einzubrechen oder es zu stehlen

Die Alarmfunktion des Hybrid-Autos Mitsubishi Outlander kann durch Sicherheitslöcher im fahrzeugeigenen WiFi-Netzwerk deaktiviert werden. Dies haben Sicherheitsexperten von Pentest Partners herausgefunden und auf ihrer Webseite dokumentiert.

Mitsubishi empfiehlt, das WiFi zu deaktivieren

Diebe haben so die Möglichkeit, unbemerkt in das Auto einzubrechen oder es zu stehlen. Darüber hinaus könnten Hacker einige Autoeinstellungen manipulieren und die Batterie entladen. Mitsubishi empfiehlt, das WiFi zu deaktivieren, solange die Sicherheitslücke untersucht wird.

pen test partners llp

Die Experten konnten das WLAN des Autos knacken, da dieses einen WLAN-Hotspot aufspannt, mit dem sich der Nutzer verbinden muss, bevor er die Funktionen der Begleit-App nutzen kann. Allerdings ist das voreingestellte Passwort für den Hotspot als schwach. Mit vier unterstützenden Grafikkarten konnten die Experten das Passwort innerhalb von vier Tagen zu knacken. (red, 7.6. 2016)

  • Artikelbild
Share if you care.