EU-Kommission will bis Sommer Steueroasen-Liste vorlegen

7. Juni 2016, 11:30
5 Postings

Briefkastenfirmen sollen offengelegt werden, Steuerparadiesen drohen Sanktionen. Bis zum Sommer sollen Strafbestimmungen stehen

Straßburg – Die EU-Kommission will in Kürze eine schwarze Liste von Steuerparadiesen vorlegen und gemeinsame Sanktionen gegen diese Staaten vorschlagen, sagte Finanzkommissar Pierre Moscovici am Dienstag in einer Debatte über den Kampf gegen Steuervermeidung. Die Liste mit "gemeinsamen Strafbestimmungen" werde er "bis zu diesem Sommer" vorlegen. "Wir müssen den richtigen politischen Moment nutzen und im Gefolge der Schockwelle der Panama-Papiere agieren."

In diesen Papieren war die Existenz von Tausenden Briefkastenfirmen offengelegt worden, die auch zum Steuerbetrug dienen können. Im Europaparlament zeichnete sich Zustimmung zu Vorschlägen der EU-Kommission ab, mit denen die Verlagerung von Gewinnen großer Unternehmen in Länder mit sehr geringen Steuersätzen gestoppt werden soll. (APA, 7.6.2016)

  • Liegestuhl und Geldsack: Bei Protesten gegen illegale Steuervermeidungspraktiken können, wie hier in London Mitte Mai, schon mal Klischees bemüht werden.
    foto: apa/afp/justin tallis

    Liegestuhl und Geldsack: Bei Protesten gegen illegale Steuervermeidungspraktiken können, wie hier in London Mitte Mai, schon mal Klischees bemüht werden.

Share if you care.