Lehrer bringt Schülerin wegen Facebook-Eintrags vor Gericht

7. Juni 2016, 07:47
269 Postings

"Behinderter Lehrer ever" – Die Schülerin soll Lehrer heimlich fotografiert haben

Mobbing und Hänseleien im Internet sind in Schulen weit verbreitet. Meist trifft es Schüler. Wegen eines Facebook-Eintrags steht eine 14-jährige Schülerin am heutigen Dienstag in Düsseldorf vor Gericht. Ihr 64-jähriger Lehrer an einer Düsseldorfer Förderschule hatte Strafantrag wegen Beleidigung gegen das Mädchen gestellt.

"Behinderter Lehrer ever"

Die Schülerin soll ihn heimlich im Klassenraum fotografiert, das Bild auf ihrer Facebook-Seite veröffentlicht und mit dem Text "Behinderter Lehrer ever" versehen haben. Das Jugendstrafverfahren gegen die 14-Jährige findet am Düsseldorfer Amtsgericht unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Schüler in Sozialen Netzwerken werden beobachtet

In den USA ist derartiges Cybermobbing schon seit Jahren ein Thema. So hat ein Schulbezirk in Kalifornien selbst Maßnahmen ergriffen: Seit längerem lässt er eine externe Firma die Aktivitäten der Schüler in Sozialen Netzwerken beobachten und lässt sich das rund 40.000 Dollar pro Jahr kosten. (red, APA, 7.6. 2016)

  • Artikelbild
    foto: apa
Share if you care.