Weinlesen: Ein Neues Festival in Südtirol

6. Juni 2016, 15:25
posten

Von 9. bis bis 12. Juni im Kloster Neustift bei Brixen mit Sabine Gruber, Uwe Timm, Lukas Bärfuss und Antonio Fian

So vielfältig wie die Auswahl der Rebsorten gestaltet sich auch die Mischung der Autoren beim Literaturfestival Weinlesen, das von 9. bis bis 12. Juni im Südtiroler Kloster Neustift bei Brixen stattfindet. Es ist ein geschichtsträchtiger Ort, unter anderen weilte der Minnesänger Oswald von Wolkenstein Ende des 14. Jahrhunderts im Kloster, und Pier Paolo Pasolini drehte hier Szenen seines Decameron.

Die erste Lesung hält nach der Eröffnungsrede von Festivalmitorganisatorin Sabine Gruber am Donnerstag der deutsche Autor Uwe Timm im Augustinisaal des Stifts (20 Uhr). Ursula Stampfer führt am Freitag durch die mehr als 98.000 Bände umfassende Stiftsbibliothek, 17 Uhr). Anschließend liest der Autor und Wolkenstein-Spezialist Gerhard Ruiss (18 Uhr, Stiftsbibliothek), gefolgt von Rolf Lappert (Zürich), der Frankfurterin Katharina Hacker, Peter Stamm und Ilija Trojanow.

Nach dem Gespräch zwischen Heinz Bude, der ein vielbeachtetes Buch über die Macht von Stimmungen vorgelegt hat, und dem Schweizer Autor Lukas Bärfuss (Moderation: Alex Rühle, Süddeutsche Zeitung) ist für die Wanderung durch den Weinberg (Sa., 14.30 Uhr) festes Schuhwerk gefragt.

Der Bibliotheksführung "Von Heilkräutern, Tinkturen und Zaubertränken" (14.30 Uhr, Stiftsbibliothek) folgt eine Lesung von Christoph W. Bauer. Vier Winzerlesungen halten den Besucher (Sa., ab 14.30 Uhr) auf Trab: Ruth Schweikert stellt ihren aktuellen Roman Wie wir älter werden vor (Köfererhof), Nina Haratischwili (Strasserhof) erzählt in Acht Leben hundert Jahre georgische Geschichte.

Um 17 Uhr muss man sich zwischen Peter Stamm (Kuenhof) und dem Ukrainer Juri Andruchowytsch (Hoandlhof) entscheiden. Der Samstag endet auf dem Stiftsplatz mit der "Langen Nacht der Festivalliteratur" mit Lesungen von sieben Autoren.

Das Festival schließt mit einer literarischen Matinee (So., 11 Uhr): Antonio Fian interpretiert Texte von Otto Grünmandl, Nora Gomringer und Philipp Scholz performen zum Abschluss eine Kombination aus Lyrik und Jazz unter dem Motto "Peng, du bist tot". (ka, 6.6.2016)

Weinlesen, internationales Literaturfestival, Kloster Neustift, Südtirol, 9. bis 12. Juni, Einzelkarten 10 bis 25 Euro, Festivalpass 95 Euro

  • Hält die Eröffnungsrede: Sabine Gruber, die Weinlesen mitorganisiert.
    foto: heribert corn

    Hält die Eröffnungsrede: Sabine Gruber, die Weinlesen mitorganisiert.

Share if you care.