Auftaktsiege für Mexiko und Venezuela

6. Juni 2016, 13:11
13 Postings

Mexikaner schlugen Rekordsieger Uruguay dank späten Toren mit 3:1

Wien – Mexiko und Venezuela sind am Sonntag mit Siegen in die Gruppe C der Copa America Centenario, die amerikanische Fußball-Kontinentalmeisterschaft, in den USA gestartet. Mexiko gewann in Glendale/Arizona das Topspiel gegen Rekordsieger Uruguay mit 3:1, Venezuela setzte sich im Soldier Field von Chicago gegen Jamaika mit 1:0 durch.

Die Mexikaner dominierten im bisher besten Turnierspiel die erste Halbzeit und gingen früh durch ein Eigentor von Alvaro Pereira in Führung (4.). Uruguay, das auf seinen verletzten Superstar Luis Suarez verzichten musste, gelang durch einen Kopfball von Kapitän Diego Gordin (74.) der verdiente Ausgleich. Im Finish sorgten aber der 37-jährige Rafael Marquez (85.) und Hector Herrera (92.) noch für den mexikanischen Sieg. Matias Vecino (Uruguay/45.) und Andres Guardado (Mexiko/73.) wurden ausgeschlossen.

Venezuela besiegte die "Reggae Boyz" des deutschen Teamchefs Winfried Schäfer dank eines Treffers von Italien-Legionär Josef Martinez (FC Torino) in der 15. Minute. Die Jamaikaner mussten ab der 23. Minute zu zehnt spielen, Rodolph Austin wurde nach einem groben Foul des Platzes verwiesen. Schäfer beschwerte sich in der Pause beim Schiedsrichter wegen der Roten Karte und musste die zweite Halbzeit von der Tribüne aus verfolgen. (APA; 6.6.2016)

Gruppe C

Jamaika – Venezuela 0:1 (0:1)
Tor: Martinez (15.). Rote Karte: Austin (Jamaika/24.)

Mexiko – Uruguay 3:1 (1:0)
Tore: Pereira (4./Eigentor), Marquez (85.), Herrera (92.) bzw. Godin (74.). Rote Karte: Guardado (73.) bzw. Vecino (45.)

  • Der Jubel ist mexikanisch.
    foto: reuters/camporeale

    Der Jubel ist mexikanisch.

Share if you care.