Promotion - entgeltliche Einschaltung

T-Mobile und hobex: sicher und mobil bargeldlos bezahlen

6. Juni 2016, 00:00

Rund 5.000 mobile Terminals von hobex, ein Experte für bargeldloses Bezahlen, sind bei Kunden im Einsatz. Alle Terminals sind mit SIM-Karten von T-Mobile bestückt und können dank der M2M-Lösung zentral verwaltet werden.

Das Unternehmen hobex betreut mehr als 18.000 Kunden mit über 25.000 Terminals im In- und Ausland, 5.000 davon sind mobil. "Vor allem in Tourismus und Gastronomie wird Mobilität groß geschrieben", erklärt Josef Kohlmann, technischer Leiter bei hobex. Sein Unternehmen stellt Kunden die Terminals zur Verfügung und übernimmt die Administration der Geräte. Dazu braucht es einen verlässlichen Partner. Dank der M2M-Lösung von T-Mobile können alle 5.000 Geräte über eine zentrale Plattform verwaltet und bei Bedarf angepasst werden. "Die einfache und flexible Verwaltung der SIM-Karten ist ein wichtiger Faktor", erklärt Kohlmann. SIM-Karten können über die M2M-Plattform einfach aktiviert oder bei Bedarf deaktiviert werden.

Individuell und transparent
Da hobex neben dem Kernmarkt Österreich auch Kunden in Deutschland, Italien, Slowenien und Tschechien betreut, ist das Thema Roaming sehr wichtig. Über die M2M-Plattform von T-Mobile hat hobex immer eine gute Übersicht über die laufenden Kosten und kann bei Bedarf weitere Roamingpakete freischalten. Ein gemeinsamer Datenpool für die SIM-Karten erlaubt zudem eine individuelle Nutzung. Sehr zur Beruhigung des Kunden: "Wenn man 5.000 SIM-Karten im Einsatz hat, möchte man am Ende des Monats keine Überraschungen erleben", so Kohlmann.

  • Artikelbild
Share if you care.