Deutschland: 83-Jähriger schoss bei Vereinsfeier um sich

6. Juni 2016, 08:37
17 Postings

Mehrere Verletzte

Kerpen – Blutiges Ende einer Aufstiegsfeier: Offenbar aus Wut über Lärm auf dem Vereinsgelände hat ein 83-jähriger Sportschütze am späten Sonntagabend in Kerpen bei Köln die Feier eines Fußballvereins mit Waffengewalt beendet. Der Mann ging auf die Feiernden los, schoss mit einem Revolver in die Stereoanlage und anschließend einem 66-Jährigen in die Hand, wie die Kölner Polizei am Montag mitteilte.

Der Zwischenfall ereignete sich demnach gegen 23.30 Uhr auf dem Vereinsgelände in Kerpen-Blatzheim. Nach den Schüssen zog sich ein 26-Jähriger durch umherfliegende Splitter Augenverletzungen zu. Weitere Menschen wurden bei anschließenden Rangeleien leicht verletzt – darunter die Ehefrau des 83-Jährigen, die einen Armbruch davontrug.

Polizisten nahmen den Schützen noch am Tatort fest. Dabei biss der Senior einem 51-jährigen Beamten in die Hand. In dem Fall ermittelt nun eine Mordkommission der Kölner Polizei. Hintergrund der Schüsse ist mutmaßlich ein seit längerem andauernder Streit über Lärmbelästigung vom Gelände des Vereins. (APA, dpa, 6.6.2016)

Share if you care.