Schwuler Sex und Spiel mit Identitäten im "Tatort: Berlin" – Top oder Flop?

Ansichtssache5. Juni 2016, 19:00
132 Postings

Rubin (Meret Becker) und Karow (Mark Waschke) ermitteln in der Folge "Wir – Ihr – Sie".

foto: orf

Wien – Expliziter Männer-Sex ist ein Novum im "Tatort" und kommt im deutschsprachigen Fernsehen selten vor. In einer Videoaufzeichnung sehen im Krimi "Wir – Ihr – Sie" sogar die Kollegen den Ermittler Robert Karow (Mark Waschke) beim Sex mit einem anderen Mann.

1
foto: orf

Für den Fall spielt die Szene nur eine untergeordnete Rolle. Katharina Werner, Mutter eines Sohnes, stirbt im Parkhaus eines Shoppingcenters, nachdem ein Jeep sie brutal überfährt. Die Überwachungskameras zeigen einen Wagen mit getönten Scheiben, aber Fahrer und Tathergang sind nicht zu erkennen.

2
foto: orf

STANDARD-Redakteurin Birgit Baumann bewertet im TV-Tagebuch den Fall so: "Auch beim dritten Einsatz der Berliner Ermittler wird wieder nach dem Mörder gesucht. Eine Fortsetzungsstory wie in der Lindenstraße. Die allerdings gibt es wöchentlich zu sehen, das Verfolgen von Handlungssträngen stellt somit keine geistige Höchstleistung dar. Doch die Mördersuche zieht sich in nur drei Tatorten jetzt schon mehr als ein Jahr hin.

Kein Mensch kann sich da noch erinnern, wer wann wo was möglicherweise getan hat. Es hilft nur eine schnelle Googelei, aber ein Auge bei den Parallelermittlungen im Smartphone, das andere im Tatort, ist auch nicht das Gelbe vom Ei."

3
foto: orf

Im "Tatort"-Schnellcheck bekommen die Berliner Ermittler sechs von 10 Punkten von "Spiegel"-Redakteur Christian Buß: "Wir sind hin- und hergerissen: Der What's-app?-Berlin-Episodenplot ist platt, aber das über die beiden vorherigen Folgen entwickelte Verschwörungsszenario wird geschickt weitergesponnen. So oder so dürfte dieser Fall mit seinen expliziten Sexszenen vor der langen 'Tatort'-Sommerpause noch mal für Gesprächsstoff sorgen."

4
foto: orf

Positiv fällt das Resümee von Inna Hartwich, "Neue Zürcher Zeitung", aus: "Der Titel spielt mit Fragen nach Identität. Nach Verrohung einer Gesellschaft, in der sich Heranwachsende völlig gleichgültig und empathielos durch die Welt treiben lassen, immer ihr eigenes Social-Media-Profil bearbeitend. Erwachsene stehen meist allein da, hecheln ihrem verkorksten Eheleben hinterher. Es geht um Aggressionen von Teenagern, aber auch von Kommissaren."

Und nun sind Sie an der Reihe: Wie gefällt Ihnen dieser "Tatort"? Top oder Flop? (red, 5.6.2016)

5
Share if you care.