Gedenken an Salom, Sieg an Rossi

5. Juni 2016, 15:36
79 Postings

Aufholjagd des neunmaligen Weltmeisters beim GP von Katalonien – Schweigeminute für tödlich verunglückten Spanier

Barcelona – Valentino Rossi hat am Sonntag den Großen Preis von Katalonien in Barcelona dank einer eindrucksvollen Aufholjagd gewonnen. Nach einem schwachen Start kämpfte sich der Yamaha-Pilot vom achten Platz bis nach ganz vorn durch das MotoGP-Feld und siegte vor den beiden spanischen Honda-Werksfahren Marc Márquez und Dani Pedrosa.

Jorge Lorenzo (Spanien/Yamaha) schied nach einem unverschuldeten Sturz aus. Andrea Iannone (Italien/Ducati) rammte den Weltmeister von der Strecke.

Rossi (37) fuhr auf dem Weg zum 114. Grand-Prix-Sieg seiner langen Karriere wie entfesselt. Der neunmalige Champion schluckte innerhalb weniger Runden sieben Kontrahenten und schlug nach einem Überholmanöver von Márquez kurz vor Schluss zurück. Für den Dottore war es bereits der siebente Erfolg auf dem Kurs seit seinem Aufstieg in die Königsklasse (2000).

Vor den Rennen hatten Angehörige, Teammitglieder sowie das gesamte Fahrer- und Betreuerfeld dem tödlich verunglückten GP2-Piloten Luis Salom mit einer Schweigeminute gedacht. Auf der Start- und Ziel-Geraden kondolierten am Sonntag die Fahrer aller Klassen der Mutter und weiteren Angehörigen des Spaniers und dessen Team.

Salom war am Freitag tödlich verunglückt. An der Unglücksstelle in Kurve 12 brannte am Sonntag eine Gedenkkerze. Die unmittelbar Betroffenen trugen T-Shirts mit der Aufschrift: "Für immer in unseren Herzen."

Warum der 24-Jährige die Kontrolle beim Training der Moto2 über seine Maschine verloren hatte, ist noch ungeklärt. Die Familie des Verunglückten hatte sich ausdrücklich für die Fortsetzung des Grand Prix ausgesprochen.

"Ich widme den Sieg Luis Salom", sagte Rossi im Parc fermé.

Das Moto2-Rennen gewann Titelverteidiger Johann Zarco. Der Franzose siegte klar vor dem Spanier Alex Rins, der dem sechstplatzierten Briten Sam Lowes die Gesamtführung abnahm. In der Moto3-Klasse jubelte erstmals der Spanier Jorge Navarro über einen Sieg. Der Honda-Pilot setzte vor dem WM-Führenden Brad Binder auf KTM durch und verkürzte seinen Rückstand auf den Südafrikaner auf 44 Punkte. (sid, apa, red, 5.6. 2016)

ERGEBNISSE – Grand Prix von Katalonien in Barcelona vom Sonntag:

MotoGP (25 Runden a 4,655 km/116,375 km): 1. Valentino Rossi (ITA) Yamaha 44:37,589 Min. – 2. Marc Marquez (ESP) Honda + 2,652 Sek. – 3. Dani Pedrosa (ESP) Honda 6,313 – 4. Maverick Vinales (ESP) Suzuki 24,388 – 5. Pol Espargaro (ESP) Yamaha 29,546 – 6. Cal Crutchlow (GBR) Honda 36,244. U.a. ausgeschieden: Jorge Lorenzo (ESP) Yamaha

Gesamtwertung nach 7 von 18 Rennen: 1. Marquez 125 – 2. Lorenzo 115 – 3. Rossi 103 – 4. Pedrosa 82 – 5. Vinales 72 – 6. Pol Espargaro (ESP) Suzuki 59

Moto2 (23 Runden a 4,655 km/107,065 km): 1. Johann Zarco (FRA) Kalex 42:31,347 Min. – 2. Alex Rins (ESP) Kalex + 4,180 Sek. – 3. Takaaki Nakagami (JPN) Kalex 9,313 – 4. Hafizh Syahrin (MAS) Kalex 10,777 – 5. Thomas Lüthi (SUI) Kalex 10,961 – 6. Sam Lowes (GBR) Kalex + 13,000

Gesamtwertung nach 7 von 18 Rennen: 1. Rins 116 – 2. Lowes 108 – 3. Zarco 106 – 4. Lühti 93 – 5. Syahrin 60 – 6. Jonas Folger (GER) Kalex 57

Moto3 (22 Runden a 4,655 km/102,410 km): 1. Jorge Navarro (ESP) Honda 42:18,228 Min. – 2. Brad Binder (RSA) KTM + 0,564 Sek. – 3. Enea Bastianini (ITA)) Honda 0,817 – 4. Romano Fenati (ITA) KTM 0,925 – 5. Nicolo Bulega (ITA) KTM 1,531 – 6. Aron Canet (ESP) Honda 1,581.

Gesamtwertung nach 7 von 18 Rennen: 1. Binder 147 – 2. Navarro 103 – 3. Fenati 80 – 4. Bulega 66 – 5. Francesco Bagnaia (ITA) Mahindra 54 – 6. Niccolo Antonelli (ITA) Honda 52

  • Siebenter Sieg in Barcelona für Valentino Rossi, der auch in der WM-Gesamtwertung in Front liegt.
    foto: afp/gene

    Siebenter Sieg in Barcelona für Valentino Rossi, der auch in der WM-Gesamtwertung in Front liegt.

Share if you care.