Pegelstand der Seine in Paris sinkt weiter

5. Juni 2016, 09:27
posten

Alarmstufe Rot in der Normandie auf Orange zurückgesetzt

Paris – Der Pegelstand der Seine in Paris ist weiter gesunken. In der Nacht auf Sonntag um 03.00 Uhr stand der Pegel nach Angaben der Behörden bei 5,85 Meter. In der Nacht zuvor hatte der Fluss, der quer durch die französische Hauptstadt fließt, mit 6,10 Metern seinen Höchststand erreicht und war danach langsam zurückgegangen.

Zuletzt gab es in Paris vor fast 35 Jahren ein solches Hochwasser: 1982 erreichte die Seine einen Pegelstand von 6,18 Metern. Noch vor einer Woche hatte die Seine in Paris einen Stand von unter 1,30 Metern gehabt. Die Überschwemmungen führten in den vergangenen Tagen bereits in der Gegend um Paris und in der Loire-Region zu schweren Verwüstungen.

Für Teile der Normandie wurde am Samstag wegen Überschwemmungen vorübergehend Alarmstufe Rot ausgerufen. Die Überflutungen betrafen vor allem die Departements Eure und Seine-Maritime. Die Warnung der Behörden war eine Vorsichtsmaßnahme.

Am Sonntag in der Früh dann erklärte die zuständige Präfektur, es gelte nun wieder Alarmstufe Orange. Zwar sei die Seine an einigen Stellen über die Ufer getreten, es gebe aber keine Schäden. (APA/AFP, 5.6.2016)

Share if you care.