Erdbeerreis – ein Sommerfrühstück für große und kleine Kinder

Blog4. Juni 2016, 08:00
7 Postings

Mit Erdbeeren und Reis entspannt in den Tag starten

Dieser Tage erinnere ich mich gerne an das entspannte Frühstück im Palmenhaus vor dreizehn Jahren, das gemütliche Abendessen bei Freunden – und den coolen angehenden Vater, der mich vor lauter Entspanntheit gar nicht ins Spital bringen wollte! Später mit Blick auf mein dank Wehen verzerrtes Gesicht sprach er dann die sehr männliche Frage: Was ist jetzt schlimmer, eine Knie-OP oder eine Geburt? Natürlich die Knie-OP, mein Schatz! Denn am Ende hältst du dabei kein entzückendes kleines Wesen in Händen, sondern läufst mit Krücken herum!


Diesmal im Blog ein erdbeeriges Sommerfrühstück für die wunderbarste Tochter, geboren in der mir liebsten Jahreszeit, dem Frühsommer – nicht zu heiß und nicht zu kalt –, mit Großaufbot meiner absoluten Obst- und Gemüse-Lieblinge: Spargel und Erdbeeren!

foto: neuensausderküche

Zutaten für zwei Personen

350 g Erdbeeren
100 g Reis
50-100 ml Kokosmilch
30 g Kokosflocken Vanille(-pulver)
1/2 TL Zitronenschale und 1 EL Saft
Minze oder Zitronenverbene
Salz
15 g Butter

Zubereitung

Den Reis in der gut eineinhalbfachen Menge Wasser mit 1/2 TL Salz bissfest kochen. Dabei kommt es ein bisschen auf die Reissorte an, wie viel Wasser er verträgt. Bei thailändischem Duftreis etwa führt die doppelte Menge Wasser dazu, dass das Ganze ziemlich klebrig wird.

Die Erdbeeren putzen und waschen und je nach Größe vierteln oder sechsteln. Die Hälfte der Erdbeeren in einer beschichteten Pfanne mit der Butter dünsten. Mit Vanille und Zitronensaft abschmecken. Den Reis mit der Kokosmilch vermischen. Die Menge der Kokosmilch ist Geschmackssache, je mehr Milch, desto cremiger wird der Reis. Eventuell noch etwas Wasser zufügen. Die gedünsteten Erdbeeren unter den Reis mischen, auf die Teller geben und mit den restlichen rohen Erdbeeren, der feingehackten Zitronenschale und etwas frischer Verbene oder Minze dekorieren. Wer Kardamom mag, kann noch eine Prise davon zufügen.

Ich verwende meist ganze Bio-Vanillestangen, die ich in zwei bis drei Millimeter feine Scheiben schneide und zwei Tage trocknen lasse. Die Stückchen kommen dann in eine Gewürzmühle.

Aus Sicht der TCM

In der Jahreszeit, in der Hitze uns auszulaugen droht, kann man mit Milchprodukten gezielt gegensteuern. Natürlich kann man für dieses Rezept auch normale Milch verwenden – wenn man diese verträgt. Kokosmilch wirkt durch ihren befeuchtenden Aspekt beruhigend auf die Schleimhäute.

Erdbeeren sind gute Durstlöscher, sie helfen bei Appetitlosigkeit. Vorsicht bei Histamin-Intoleranz, Erdbeeren können allergische Reaktionen auslösen. Zitronenschale, Vanille sowie Minze, Verbene oder Melisse steigern die Bekömmlichkeit von Mahlzeiten. (Pascale Neuens, 4.6.2016)

Pascale Neuens ist Architektin und Foodbloggerin. Als leidenschaftliche Köchin litt sie plötzlich an Histamin-, Fruktose- und Laktoseintoleranz. Die extrem eingeschränkte Lebensmittelauswahl forderte ihre Kochkreativität und mithilfe ihrer Ausbildung zu TCM-Ernährungsberaterin fand sie eine für sich neue, gut verträgliche Ernährungsweise. Der Blogneuensausderkueche.com bietet neben bunten und saisonalen Rezepten zum "fit essen" Einblick in die Wirkweise der Lebensmittel nach TCM und ist auf Facebook, Pinterest und Instagram vertreten.

Share if you care.