Schönborn kritisiert Boykottaufrufe gegen Israel

3. Juni 2016, 14:13
29 Postings

Kardinal betonte in Interview mit Nationalisten-Sender gute Beziehungen zum israelischen Staat

Wien – Kardinal Christoph Schönborn hat Boykottaufrufe gegen Israel kritisiert. "Ich habe nie daran gedacht und ich denke, dass es nicht nur falsch, sondern auch dumm ist", sagte er in einem bereits am Dienstag veröffentlichten Interview mit dem nationalistischen israelischen Sender "Arutz Sheva".

Über das Interview berichtete am Freitag die katholische Nachrichtenagentur Kathpress. Schönborn betonte gegenüber dem israelischen Sender, die katholische Kirche unterhalte gute und enge Beziehungen "mit dem jüdischen Volk und insbesondere mit dem Staat Israel".

Der umstrittene Sender "Arutz Sheva" (Kanal Sieben) gilt als aggressives Sprachrohr der jüdischen Siedler im besetzten Palästinensergebiet. (APA, 3.6.2016)

Share if you care.