Chrome-Plugin zeigt Neonazis "jüdisch klingende" Namen an

3. Juni 2016, 13:15
53 Postings

Markiert mit antisemitischer Liste abgeglichene Namen mit drei Klammern, um "Muster aufzuzeigen"

Neonazis haben begonnen, jüdisch klingende Namen im Netz mit drei Klammern hervorzuheben. Das Symbol geht laut OpenMic auf den rechtsextremen Podcast "The Daily Shoah" zurück, der es als "Echo" bezeichnete. Es wird sowohl benutzt, um Nutzer zu beleidigen als auch "ernsthaft": Manche Antisemiten wollen so eine angebliche "jüdische Weltverschwörung" aufdecken. Jetzt erledigt das automatisiert ein Plugin für Googles Browser Chrome. Der Coincidence Detector ("Zufallsdetekor") gleich Wörter mit einer Liste an jüdisch klingenden Namen ab und markiert diese dann mit dem (((Echo))).

"Jüdische Agenda"

"Mit diesem Tool beginnt man endlich, die Muster zu sehen", schreibt ein User. Nutzer können selbst die Namen von Personen einreichen, denen sie eine "jüdische Agenda" zuschreiben. Es handelt sich um eine rechtsextremistische Verschwörungstheorie, die auf moderne Technologien setzt. Google hat bislang noch nicht reagiert, der IT-Konzern könnte die Anwendung rasch aus seinem App-Store werfen. (red, 3.6.2016)

Link

OpenMic

  • Das Plugin markiert beispielsweise "Bloomberg", das "jüdisch" klingen soll

    Das Plugin markiert beispielsweise "Bloomberg", das "jüdisch" klingen soll

Share if you care.