GGK Mullenlowe: Rudi Kobza verkauft seine Anteile und steigt aus

3. Juni 2016, 11:49
7 Postings

Möchte sich auf Kobza Media Group konzentrieren – Michael Kapfer und Dieter Pivrnec führen Agentur weiter

Wien – Rudi Kobza wird GGK Mullenlowe mit Jahresende verlassen. Das teilte die Agentur am Freitag in einer Aussendung mit. Michael Kapfer und Dieter Pivrnec führen GGK Mullenlowe weiter. Laut Firmenbuch hielt Kobza zuletzt 10 Prozent an GGK Mullenlowe. 2015 hatte er bereits 29 Prozent verkauft.

Kobza war insgesamt zwanzig Jahre bei den IPG Agenturen GGK Mullenlowe, McCann und FCB tätig, nun verkauft er seine Minderheitsanteile an GGK Mullenlowe, um sich künftig auf seine Tätigkeiten rund um die Kobza Media Group zu konzentrieren, heißt es.

Zur Kobza Media Group gehören etwa die PR-Agenturen Kobza Integra PR, Alphaaffairs, das Videonetzwerk Diego 5 oder Beteiligungen am Regional-TV-Vermarkter R9 und dem Magazin "Biber".

Michael Kapfer, Chief Operating Officer und Dieter Pivrnec, Chief Creative Officer der GGK Mullen Lowe Group werden die Gruppe weiterführen.

Rudi Kobza sagt in der Aussendung: "Ich blicke zurück auf 20 Jahre Partnerschaft mit den IPG Agenturen in Österreich. 20 Jahre, in denen es uns gelungen ist, die Agenturen GGK, McCann und FCB als führende Werbemarken des Landes aufzubauen, inklusive zahlreicher nationaler und internationaler Preise. Manchmal muss man allerdings auch neue Wege gehen und erfolgreiche Abschnitte beenden. Ich wünsche meinen ehemaligen Partnern – IPG, Michael Kapfer und Dieter Pivrnec – das Beste für die Zukunft und viel Erfolg." (red, 3.6.2016)

  • Rudi Kobza steigt bei GGK MullenLowe aus.
    foto: ggk mullenlowe

    Rudi Kobza steigt bei GGK MullenLowe aus.

Share if you care.