Euro 2016: STANDARD kooperiert mit "Guardian"

2. Juni 2016, 18:32
14 Postings

Britische Zeitung mit Expertennetzwerk zur Euro-Endrunde in Frankreich

London/Wien – Fußball soll ja verbinden. Rechtzeitig zum Start der Europameisterschaft in Frankreich ließ der britische "Guardian" seine Expertise spielen und lud europäische Medien ein, ein Netzwerk zur umfassenden Vorberichterstattung zu gründen.

Aus jedem Teilnehmerland wurde ein Medium angehalten Spielerprofile, taktische Analysen und Prognosen beizutragen. Für Österreich haben die STANDARD-Sportredakteure Andreas Hagenauer und Florian Vetter die Inhalte geliefert. Neben dem STANDARD sind unter anderem die "Gazetta dello Sport" aus Italien, "France Football" aus Frankreich oder "11 Freunde" aus Deutschland Teil der Kooperation.

Die Inhalte werden ab Freitag auch auf derStandard.at in englischer Sprache veröffentlicht. (red, 2.6.2016)

Links

Experts Network Guardian

The Complete Guide To Every Team And Player

Die Kooperationspartner nach Euro-Gruppen:

Gruppe A:
Frankreich (France Football)
Rumänien (sport.ro)
Schweiz (Blick)
Albanien (Panorama Sport)

Gruppe B:
England (The Guardian)
Wales (The Guardian)
Russland (Sport-Express)
Slowakei (Dennik N)

Gruppe C:
Nordirland (The Guardian)
Deutschland (11Freunde)
Polen (Przeglad Sportowy)
Ukraine (Football magazine)

Gruppe D:
Kroatien (Telegram)
Tschechische Republik (iSport.cz)
Spanien (Panenka)
Türkei (Turkish-football.com)

Gruppe E:
Irland (The Guardian)
Italien (La Gazzetta dello Sport/Gazzetta World)
Belgien (Het Laatste Nieuws)
Schweden (fotbollskanalen.se)

Gruppe F:
Portugal (Maisfutebol)
Island (Morgunbladid)
Österreich (DER STANDARD)
Ungarn (Nemzeti Sport)

Share if you care.