Sydney testet Boden-Ampeln für unaufmerksame Smartphone-Nutzer

2. Juni 2016, 12:49
3 Postings

Leuchten sollen Verkehrsunfälle verhindern

Sydney will Smartphone-Nutzer, die zu Fuß im Straßenverkehr unterwegs sind und ständig auf ihr Handy starren, künftig besser vor Unfällen schützen: Im Finanzdistrikt der australischen Metropole sollen an fünf Kreuzungen Boden-Ampeln erprobt werden. Das kündigte der Verkehrsminister des Bundesstaats New South Wales, Duncan Gay, am Donnerstag an.

250.000 australische Dollar

Für den sechsmonatigen Test werden 250.000 australische Dollar (162.000 Euro) veranschlagt. Die Ampeln sollen ab Dezember funktionsfähig sein.

Die australischen Behörden sind alarmiert, weil die Zahl der schweren bis tödlichen Verkehrsunfälle zuletzt stark anstieg. Im Bundesstaat New South Wales kamen im vergangenen Jahr 61 Fußgänger ums Leben – fast doppelt so viele wie 2014. In diesem Jahr sind es bereits 31 Tote, fünf mehr als im Vergleichszeitraum 2015. (APA, 2.6. 2016)

Share if you care.