IPIC setzt OMV unter Druck: "Erwarten sehr hohen Profit"

2. Juni 2016, 10:02
6 Postings

Der Staatsfonds der Vereinigten Arabischen Emirate will seine Beteiligung an der OMV derzeit nicht aufstocken

Wien – Der OMV-Kernaktionär IPIC erwartet von der OMV in Zukunft "einen sehr hohen Profit". Das sagte IPIC-Chef Suhail Mohamed Al Mazrouei. "Wir wollen, dass die OMV im obersten Viertel mitspielt."

Der Staatsfonds der Vereinigten Arabischen Emirate hat am Dienstag seinen Syndikatsvertrag mit der österreichischen Staatsholding ÖBIB verlängert und will die Zusammenarbeit mit dem neuen Management und Aufsichtsrat der OMV intensivieren – aber auch bisher schon sei die Beziehung zur OMV gut gewesen, betonte Al Mazrouei.

Umstrittene Russland-Strategie

Die Russland-Strategie der OMV wird von der IPIC unterstützt, auch wenn sie in Österreich politisch umstritten ist. "Wir müssen aufpassen, dass wir dieses wirtschaftliche Unternehmen nicht als politisches Vehikel missverstehen."

Mit ihrem Anteil an der OMV ist die IPIC derzeit zufrieden. "Wenn Sie nicht von uns hören, dass wir aufstocken wollen, glauben Sie es lieber nicht", sagte Al Mazrouei in einem Interview mit der "Presse". (APA, 2.6.2016)

Share if you care.