Dieng verlässt St. Pölten Richtung Türkei

1. Juni 2016, 19:36
69 Postings

Senegalesischer Flügelflitzer unterschreibt für Erstligisten Basaksehir Istanbul

St. Pölten – Cheikhou Dieng wechselt von Bundesliga-Aufsteiger St. Pölten zu Basaksehir Istanbul. Der türkische Erstligist gab am Mittwoch auf Facebook bekannt, dass der 22-jährige Senegalese einen Dreijahresvertrag unterschrieben hat.

Basaksehir, der Klub aus dem gleichnamigen Stadteil Istanbuls, wurde 1990 gegründet und beendete die abgelaufene Saison der Süperlig mit Platz vier so erfolgreich wie noch nie und nimmt damit an der Qualifikation für die Europa League teil. Der Kader von Trainer Abdullah Avcı kommt ohne große Namen aus.

Dieng war erst zu Jahresbeginn vom norwegischen Zweitligisten Sandefjord zu den Niederösterreichern gekommen, wo sich der trickreiche und schnelle Flügel rasch zu einem Publikumsliebling mauserte. Sein Manko: Ruhe am Ball in entscheidenden Momenten. Trotzdem erzielte Dieng in 17 Ligaspielen sechs Tore für die Elf von Karl Daxbacher.

Der Abschied kommt nicht unerwartet. Sportmanager Frenkie Schinkels bestätigte bereits in den letzten Tagen eingehende Angebote. Neben den deutschen Zweitligisten Hannover und Heidenheim, sei demnach auch Werder Bremen unter den Interessenten gewesen.

Verlassen werden den SKN auch Bernd Gschweidl, Mark Prettenthaler, Patrick Schagerl, Oliver Markoutz und Christian Hayden. Auch Daniel Beichler wird vermutlich abgegeben werden.

Gehalten werden konnte dagegen mit David Stec der zweite Aufsteiger im gelb-blauen Trikot. Der 22-jährige U21-Teamspieler war ebenfalls in Notizblocks diverser Scout-Abteilungen dicker unterstrichen, neben RB Salzburg sollen auch Rapid und die Austria dem Eigenbauspieler des SKN genau auf die Beine geschaut haben. (bausch, apa, 1.6. 2016)

  • Nicht zu halten: Cheikhou Dieng.
    foto: apa/hochmuth

    Nicht zu halten: Cheikhou Dieng.

Share if you care.