Audiokommentar zu Österreich – Malta auf ORF 2: Erdnussflips statt Glatze

1. Juni 2016, 14:51
40 Postings

Schnell und manchmal trotzdem fast poetisch erzählten Gregor Waltl und Sebastian Kaufmann, was sich neben und auf dem Spielfeld abspielte

Nostalgisch erinnern sich manche daran, wie sie einst mit dem Radio dicht am jugendlichen Ohr im Bett heimlich Fußballübertragungen lauschten. Die einst im Stakkato ohne Bild kommentierten Spiele sind längst Geschichte. Es gibt aber einen akustischen Raum, in dem man sich in die gute alte Zeit zurückversetzen kann. Er nennt sich Audiodeskriptionsservice oder auch Live-Audiokommentierung für Blinde und Sehbehinderte.

Der ORF bot auch am Dienstagabend für alle diesen alternativen Kommentar zum Freundschaftsspiel zwischen Österreich und Malta. Schnell und in ihren Beschreibungen manchmal trotzdem fast poetisch erzählten da Gregor Waltl und Sebastian Kaufmann, was sich neben und auf dem Spielfeld abspielte. Auch für Menschen mit guter Sehkraft eröffnet diese Spielbegleitung neue Ebenen der Wahrnehmung. Man sieht zwar, dass sich Alaba auf der Bank bereitmacht, hätte aber nie so bewusst behalten, dass seine Schienbeinschützer rot sind, die Trinkflasche hellblau und seine Haare am effizientesten als "Erdnussflipsfrisur" zu bezeichnen sind. Und wir wissen nun von Stefan Ilsankers Haupthaar, dass es exakt 4,7 Millimeter misst.

Auch "der große bärtige Mann aus Malta" hat sich besser eingeprägt. Marcel Koller hatte derweil manchmal die Hände in den Hosentaschen! Und: "Immer wieder kratzt er sich mit dem rechten Zeigefinger sein Haupt." Ein echter Vorteil zudem: Werbebanner, die uns um den Rasen flimmernd Garagentore andrehen wollen oder "Haare statt Glatze" versprechen, werden ignoriert. Nur die Schleichwerbung für Erdnussflips wirkte. Wir werden sie essen, wenn wir uns das nächste Mal wieder eintunen. (Colette M. Schmidt, 1.6.2016)

  • Österreich gegen Malta, 2:1.
    foto: apa/expa/johann groder

    Österreich gegen Malta, 2:1.

  • Gregor Waltl und Sebastian Kaufmann kümmern sich für den ORF um die Live-Audiodeskription.
    foto: audio2/michael kastelic

    Gregor Waltl und Sebastian Kaufmann kümmern sich für den ORF um die Live-Audiodeskription.

Share if you care.