Prag will Segway-Roller verbieten

1. Juni 2016, 14:59
74 Postings

Das Verbot soll voraussichtlich ab Sommer in Kraft treten. Die Prager Ratsherren reagieren damit auf Beschwerden der Einwohner

Prag – Die tschechische Hauptstadt Prag will in ihrem historischen Zentrum und mehreren anliegenden Vierteln die Segway-Stehroller völlig verbieten. Dies hat der Stadtrat in Reaktion auf wiederholte Beschwerden der örtlichen Einwohner beschlossen, berichteten tschechische Medien am Mittwoch.

Der genaue Start des Verbots wird erst bekanntgegeben, vorerst wurde mit 1. Juli gerechnet. Ausgenommen von der Regelung sollen Polizisten sein, die ebenfalls Segway-Roller benutzen, hieß es.

Überflutete Gehsteige

Laut dem für den Stadtverkehr verantwortlichen Ratsherren Petr Dolinek ist das Verbot "kein Vereiteln des Unternehmens, sondern eine Reaktion darauf, dass die Gehsteige mit diesen Geräten, die die Fußgänger stören, überflutet sind". Ein Beweis dafür sei ein jüngste Unfall vom Montag, bei dem eine auf einem Segway fahrende Frau mit einer Straßenbahn kollidiertet und Kopfverletzungen erlitt.

Das geplante Verbot wird durch eine Änderung des Straßenverkehrsgesetzes möglich. Personen auf Segway-Rollern werden nun nicht mehr als Fußgänger betrachtet. (APA, 1.6.2016)

  • Dieses Bild könnte in Prag bald der Vergangenheit angehören.
    foto: reuters/david w cerny

    Dieses Bild könnte in Prag bald der Vergangenheit angehören.

Share if you care.