Album der Woche: John Carpenter "Lost Themes II"

2. Juni 2016, 17:34
1 Posting

Die jüngste Instrumental-Sammlung des auch als Komponisten aktiven US-Regisseurs beinhaltet erneut Soundtracks, zu denen sich bisher kein Film finden ließ

Derzeit ist ihm in Wien eine Filmretrospektive gewidmet. Am 3. November wird man in der Wiener Stadthalle erstmals live in Österreich erleben können, dass der in den Gründerzeiten des Rock gelernte Bassist John Carpenter auch ein mitunter begnadeter Komponist ist. Viele seiner Soundtracks, darunter Escape from New York und The Thing, spielte der US-Regisseur aus Mangel an Zeit, Budget für Orchesterscores oder auch Qualität der Zulieferer selbst an diversen Keyboards und Synthesizern ein. Anfang der 1980er-Jahre begründete er mit cheesy Sounds über pumpenden Wrestling-Einmarsch-Rhythmen ein heute oft kopiertes Genre, in dem auch der Knight Rider und Rocky gut Platz gefunden hätten.

sacred bones records

Nach seiner Instrumental-Sammlung Lost Themes I aus dem Vorjahr beinhaltet nun auch Lost Themes II wieder Soundtracks, zu denen sich bisher kein Film finden ließ. Im Gegensatz zum Vorgänger wird aber mit Tracks wie Bela Lugosi und Dark Blues mehr Wert auf Gänsehaut gelegt. (schach, Rondo, 3.6.2016)

  • John Carpenter "Lost Themes II" (Sacred Bones)
    cover: sacred bones

    John Carpenter "Lost Themes II" (Sacred Bones)

Share if you care.