Asus GX800: Stärkstes Gaming-Notebook kommt mit zwei Grafikkarten und Netzteilen

1. Juni 2016, 11:49
98 Postings

Braucht bei maximaler Leistung eine externe Flüssigkühlung

Asus übt sich mit einem neuen, auf der Computex vorgestellten Gaming-Notebook in Superlativen. Das GX800 soll mit einem auf 4,4 GHz übertakteten Intel-Skylake-Prozessor und gleich zwei Nvidia-Grafikkarten der neuen Pascal-Serie (vermutlich zwei GTX 1080 oder 1070) der leistungsstärkste Laptop der Welt sein und aktuelle Games mühelos im höchsten Detailgrad ausgeben können und auch für anspruchsvolle VR-Spiele gerüstet sein.

Viel Kraft, großer Durst

Die genauen Spezifikationen verriet der Hersteller noch nicht, weshalb noch etwas Spekulationsraum in Bezug auf die einzelnen Komponenten bleibt. Dass man sich jedoch nicht mit abgespeckten Mobile-Prozessoren und – Grafikchips aufhält, lässt der angegebene, enorme Energieverbrauch des Rechners vermuten. Für ausreichend Strom sollen gleich zwei 330-Watt-Netzteile sorgen. Damit das – ehrlicherweise dann wenig portable – System bei voller Übertaktungsleistung nicht überhitzt, muss eine Flüssigkühlung angedockt werden.

Groß und mechanisch

Der Nachfolger des vorangegangenen Gaming-Notebook-Flaggschiffs GX700 hält an anderen Spezifikationen wiederum fest und wird so auch mit einem 17,3 Zoll großen Display ausgeliefert.

Die Eingabe erfolgt zeitgemäß über eine komplett mechanische Tastatur mit RGB-LED-Beleuchtung. Ab wann der GX800 erhältlich sein wird und wie viel er kosten wird, soll zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben werden. (zw, 1.6.2016)

  • Bei voller Übertaktung muss das GX800 an die externe Flüssigkühlung angedockt werden.
    foto: asus

    Bei voller Übertaktung muss das GX800 an die externe Flüssigkühlung angedockt werden.

  • Artikelbild
    foto: asus
Share if you care.