Wie gut ist das neue Bundesliga-Format?

User-Diskussion1. Juni 2016, 17:12
96 Postings

Nach 25 Jahren Zehnerliga gibt es ab 2018/19 ein neues Format. Wie finden Sie die 12+16-Lösung?

Zwölf Teams in der Fußball-Bundesliga, 16 in der Leistungsstufe darunter und ein Playoff um Meistertitel und Abstieg: So lautet in aller Kürze das neue Ligaformat, das 2018/19 eingeführt werden soll und am Dienstag von der Bundesliga beschlossen wurde. Die Diskussion darüber wurde eifrig geführt, und nicht jeder User in der Community ist glücklich mit dem Ergebnis. Doch finden sich auch genügend Stimmen, die froh sind, dass sich endlich etwas ändert, und das Konzept interessant finden, wie User DasLumpi schreibt:

Dass die Änderungen diskutabel sind, zeigt sich allerdings auch in den Foren. Warum muss sich denn etwas ändern? Die Insolvenzen und Lizenzverweigerungen in der zweiten Leistungsstufe sieht beispielsweise User Louis Gara nicht als Problem der Bundesliga. Ist das vielleicht zu kurz gedacht?

Ihre Meinung ist gefragt

Finden Sie, dass die "Bundesliga neu" mit der Zwölferliga oben und einer 16er-Liga unten eine gute Lösung ist? Wie finden Sie das Meister- und Abstiegsplayoff? Ein oft geäußerter Vorschlag im Forum ist ein Zusammenschluss mit einem anderen Land oder gleich eine Alpenliga wie etwa im Eishockey. Wie beurteilen Sie zudem die Möglichkeit, dass Amateurteams von Bundesliga-Vereinen wieder in der zweiten Leistungsstufe mitmachen dürfen? Wir sind gespannt auf Ihre Lösungsansätze und Kritik! (mahr, 1.6.2016)

  • Die Struktur soll sich ändern, Knoten gelöst werden. Gelingt es?
    foto: dpa/anspach

    Die Struktur soll sich ändern, Knoten gelöst werden. Gelingt es?

Share if you care.