Bier und Rüttler: Clip aus Steiermark erobert Netz

1. Juni 2016, 08:37
178 Postings

Kurzes Video des ESV Schinitz konnte bereits mehr als 8,8 Millionen Klicks abstauben

Dass einem Eisstockverein aus der Nähe von Kapfenberg das wohl meistgeteilte österreichische Video gelingt, hätte vorab wohl niemand erwartet. Doch tatsächlich sieht es so aus, als ob der 21 Sekunden lange Clip alle bisherigen Rekorde schlägt. In wenigen Tagen wurde das Video bereits 8,8 Millionen Mal abgerufen – Tendenz stark steigend.

"Net zum Lochn"

Zu sehen ist eine österreichische Tragödie: Ein Mann arbeitet mit einem Rüttler, ein Kollege bietet ihm eine Flasche Bier an. Die nimmt er dankbar, wird dank des Geräts aber so durchgebeutelt, dass er den Inhalt komplett verschüttet. "Jo Jo des is net zum Lochn", schreibt der ESV Schinitz in seiner Videobeschreibung – tatsächlich ist der Clip extrem lustig.

Nun haben bereits internationale Medien angefragt, wie und wo das Video zustande gekommen ist. Laut Vice war den Protagonisten allerdings bewusst, dass der Biergenuss beim Rütteln nicht funktionieren kann: "Ein bisschen gestellt war das Video natürlich schon". (red, 1.6.2016)

  • Das ersehnte Bier ist nicht zu bändigen
    foto: screenshot

    Das ersehnte Bier ist nicht zu bändigen

Share if you care.