Knappes Match für Thiem um Viertelfinale in Paris

31. Mai 2016, 18:46
126 Postings

Bereits zwei Unterbrechungen – Nun 1:1-Sätze gegen Granollers – Fortsetzung am Mittwoch

Paris – Für Dominic Thiem wird sein erstes Achtelfinale bei den French Open zum Langzeit-Projekt. Der 22-jährige Niederösterreicher, der am vergangenen Samstag zum zweiten Mal bei einem Major-Turnier in die zweite Turnierwoche eingezogen war, musste nach einem ganz ausgefallenen Tag auch am Dienstag bereits zweimal wegen Regens den Court verlassen. Der Zwischenstand gegen Marcel Granollers: 6:2, 6:7(2). Das Spiel wird am Mittwoch fortgesetzt und ist als zweites Spiel nach 11 Uhr auf Court 2 (live auf ORF Sport + und im derStandard.at-Ticker) angesetzt.

Das Match hatte mit einem Tag und rund 75 Minuten Verspätung bereits unter Nieselregen begonnen, verlief zunächst aber ganz nach dem Geschmack von Thiem. Mit Breaks zum 2:1 und 4:1 nach nur 18 Minuten stellte der als Nummer 13 gesetzte Niederösterreicher eigentlich schnell die Weichen in Richtung Satzgewinn. Bei 5:2 kam bei anhaltendem leichten Regen aber etwas Sand ins Getriebe des Lichtenwörthers. Nicht weniger als fünf Breakbälle musste Thiem abwehren, und er vergab seinerseits drei Bälle zur Satzführung. Dann riss Thiem beim vierten Satzball, als der Regen immer stärker wurde, eine Saite – er war chancenlos, den Punkt zu machen. Bei Einstand und nach 38 Minuten wurde die Partie dann erstmals unterbrochen.

Tiebreak klare Sache für Granollers

Erst knapp zweieinhalb Stunden später ging es auf dem Court 2 weiter. Thiem schaffte diesmal gleich die Satzführung zum 6:2 und ein Break zum 1:0, musste aber postwendend sein Service wieder abgeben. Granollers ließ sich bei 4:3 am rechten Handgelenk behandeln und wurde in einem "medical time-out" getaped, danach ging es ohne Serviceverlust beider Spieler ins Tiebreak. Dieses entschied der Weltranglisten-56. aus Spanien nach 1:40 Stunden mit 7:2 für sich.

Während Thiem also weiter auf die Fortsetzung seines ersten Achtelfinales in Roland Garros warten musste, gab es schon Informationen vom Rasen-Saisonauftakt in Stuttgart kommende Woche. Thiem wird beim mit 675.645 Euro dotierten Mercedes-Cup hinter dem Schweizer Superstar Roger Federer, der dort sein Comeback feiert, und Marin Cilic (CRO) als Nummer drei gesetzt sein. Die Top 4 haben in Stuttgart ein Freilos, Thiem hat also etwas länger Zeit, sich auf Rasen umzustellen. Allerdings steht ja derzeit noch in den Sternen, ob die French Open überhaupt pünktlich zu Ende gehen – und wie lange auch Dominic Thiem noch mitmischt. (APA, 31.5.2016)

  • Wartet auf besseres Wetter: Dominic Thiem.
    foto: apa/afp/medina

    Wartet auf besseres Wetter: Dominic Thiem.

Share if you care.