Härchen weisen Hummeln den Weg zum Nektar

1. Juni 2016, 07:00
1 Posting
foto: sutton et al. /pnas
Der Elektrosinn der Hummeln steckt in den Härchen.

Bristol – Britische Forscher haben entdeckt, wie Hummeln die schwachen elektrischen Felder von nektarreichen Blüten erkennen: Fliegen sie durch ein elektrisches Feld, beginnen die feinen Haare ihres Pelzes zu vibrieren, berichtet Gregory Sutton (Uni Bristol) mit Kollegen im Fachblatt PNAS. Die Bewegung der Haare wiederum regt Nerven an der Basis der Haare zum Feuern an – je stärker das Feld, desto schneller die Signale. Auch andere Insekten könnten so ihr Futter finden. (red)

Abstract
PNAS: "Mechanosensory hairs in bumblebees (Bombus terrestris) detect weak electric fields."

(1.6.2016)

Share if you care.