Henkel will Klebstoffwerk in Ebensee bis Jahresende schließen

31. Mai 2016, 17:49
5 Postings

27 Mitarbeiter betroffen

Ebensee/Wien – Der deutsche Konsumgüterriese Henkel will sein Klebstoffwerk in Ebensee (Bezirk Gmunden) in Oberösterreich bis zum Jahresende schließen. 27 Mitarbeiter sind betroffen, ein Sozialplan werde ausgearbeitet, berichtete das ORF-Radio Oberösterreich am Dienstag unter Berufung auf das Unternehmen.

Die Mitarbeiter seien am Dienstag in einer Betriebsversammlung über die Schließung informiert worden, wird Unternehmenssprecher Michael Sgiarovello zitiert. Er begründet den Schritt damit, dass die Kostenstruktur des kleinsten Bauchtechnikwerks Henkels im Vergleich zu anderen Werken um ein Vielfaches negativer sei als im europäischen Durchschnitt.

Der Versuch, das Werk durch Investitionen und durch die Fokussierung auf Spezialprodukte zu modernisieren, habe sich nicht als nachhaltig erfolgreich herausgestellt, so Sgiarovello. Zudem sei der Standort logistisch benachteiligt, weil er nicht in der Nähe von Rohstoffproduzenten angesiedelt sei. Im Werk Ebensee werden Fliesenkleber, Ausgleichsmassen und Fugenprodukte erzeugt. (APA, 31.5.2016)

Share if you care.