Tüftler bauen realen "Pong"-Tisch

31. Mai 2016, 11:52
19 Postings

Spieler können sowohl gegen Menschen als auch den Computer antreten

Drei Tüftler namens Daniel Perdomo, Alvaro Salsamendi und Constantino Voulgaris haben Ataris Videospielklassiker "Pong" zu einem realen Spieltisch ausgebaut. Die Hommage an das Kultgame ermöglicht sowohl das Spielen gegen einen menschlichen Gegner als auch gegen einen Computer. Wie in der 1972 erschienenen Originalvorlage gilt es an der Breitseite einen Strich (in dem Fall ein Kunststoffkörper auf Schiene) auf und ab zu bewegen, um einen Pixelkubus abzuwehren, damit er nicht ins dahinterliegende Tor fällt. Der Kubus gleitet in diesem Fall mit Hilfe von Magnetismus über den Glastisch.

daniel perdomo
Video: So funktioniert der "Pong"-Tisch.

Leidenschaft

Insgesamt haben die Bastler zwei Jahre lang an ihrem Projekt gearbeitet. Mastermind Perdomo war zuvor 20 Jahre lang als Computergrafiker in der Werbebranche tätig. Das Ingenieurs-Know-How haben sie sich eigenen Aussagen zufolge über Internet-Tutorials angeeignet.

In funktionstüchtiger Prototyp ist bereits im Einsatz. Im nächsten Schritt suchen die Herren nach einem Hardware-Fertiger, um den Pong-Tisch produzieren zu können. (zw, 31.5.2016)

Links

Table Pong Project (Facebook)

  • Artikelbild
    bild: table pong project
  • Artikelbild
    bild: table pong project
Share if you care.