Mehr als vier Millionen junge Europäer ohne Job

31. Mai 2016, 11:18
137 Postings

Die Arbeitslosigkeit im Euroraum ist auf dem niedrigsten Stand seit August 2011. Erschreckend hoch bleibt sie unter jungen Menschen

Brüssel – Die Arbeitslosigkeit im Euroraum verharrte im April bei 10,2 Prozent und lag damit auf dem niedrigsten Stand seit August 2011. In der gesamten EU betrug die Quote 8,7 Prozent, der niedrigste Wert seit April 2009, gab die EU-Statistikbehörde Eurostat am Dienstag bekannt. Österreich hat mit einer Quote von 5,8 Prozent die sechstniedrigste Arbeitslosigkeit in der EU – auch wenn sie für hiesige Verhältnisse auf einem Rekordhoch ist. Männer (6,2) sind in Österreich etwas stärker von Arbeitslosigkeit betroffen als Frauen (5,3).

Die wenigsten Arbeitslosen haben laut Eurostat Tschechien (4,1), Deutschland (4,2) und Malta (4,3), die meisten mit 24,2 Prozent Griechenland, für das allerdings nur Daten vom Februar vorliegen. Hinter Griechenland folgen Spanien (20,1) und Kroatien (14,6). In der EU waren im April 21,2 Millionen Menschen arbeitslos, 16,4 Millionen davon im Euroraum. Gegenüber April 2015 verringerte sich die Zahl EU-weit um 2,1 Millionen, im Euroraum um 1,3 Millionen.

4,2 Millionen unter 25-Jährige arbeitslos

Weiterhin erschreckend hoch ist die Arbeitslosigkeit unter Jugendlichen. Im April waren in der EU 4,2 Millionen unter 25-Jährige arbeitslos, 2,9 Millionen davon im Euroraum. Die Jugendarbeitslosenquote in der EU betrug 18,8 Prozent, im Euroraum 21,1. Die wenigsten arbeitslosen Jugendlichen gab es in Deutschland (7,0), Malta (8,9) und Tschechien (9,5). Die höchsten Quoten wiesen Griechenland (51,4 im Februar), Spanien (45,0), Kroatien (38,9 im ersten Quartal) und Italien (36,9) auf.

In Österreich lag die Jugendarbeitslosigkeit mit 10,4 Prozent deutlich über der allgemeinen Arbeitslosigkeit. Einer der Gründe könnte sein, dass immer weniger Betriebe Lehrlinge ausbilden. Laut Lehrlingsstatistik der Wirtschaftskammer ist die Zahl der lehrlingsausbildenden Betriebe seit 2005 um 21 Prozent gesunken. EU-weit hat Österreich dennoch die viertniedrigste Jugendarbeitslosigkeit. (APA, red, 31.5.2016)

  • Die Lehrlingsausbildung stellt viele Betriebe vor Herausforderungen.
    foto: kelag

    Die Lehrlingsausbildung stellt viele Betriebe vor Herausforderungen.

Share if you care.