Drei Tote im Kriegsgebiet Ostukraine

30. Mai 2016, 15:58
41 Postings

Armeeangehörigen auf Mine gefahren

Donezk – Im Konfliktgebiet Donbass sind drei ukrainische Soldaten getötet und acht verletzt worden. Die Armeeangehörigen seien auf eine Mine gefahren, teilten die prorussischen Separatisten in der Unruheregion mit. Der Sprecher des Präsidialamts in Kiew, Andrej Lyssenko, bestätigte am Montag die Verluste, nannte aber keine Details.

Der Mai ist mit mehr als 25 Toten und etwa 100 Verletzten für die Regierungseinheiten der bisher blutigste Monat des Jahres. Zuletzt nahmen auch Gefechte entlang der Waffenstillstandslinie bei Donezk an Intensität zu. Auch Beobachter der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) gerieten unter Feuer. (APA, 30.5.2016)

Share if you care.