Flotter Habsburg in Monaco auf dem Podest

30. Mai 2016, 15:34
10 Postings

Zweiter Platz in der Renault-2.0-Serie

Monte Carlo/Wien – Podestplätze für österreichische Fahrer gab es in Rahmenrennen des Grand Prix von Monaco. So wurde wie Klaus Bachler im Porsche-Supercup auch Ferdinand Habsburg im Rennen der Renault-2.0-Serie Zweiter und fand sich danach in der Fürstenloge ein. Der 18-jährige Kaiser-Urenkel hatte zuvor Pole Position erzielt.

Wegen einer Strafe aus dem vorangegangen Rennen in Motorland Aragon durfte Habsburg aber nur von Platz drei aus ins Rennen starten. Dort überholte er bei widrigsten Wetterbedingungen einen Konkurrenten und wurde nach dem Abbruch als Zweiter gewertet, für das Rennen gab es halbe Punkte.

"In Monaco auf dem Podium zu sein, ist nicht nur wichtig für mich, sondern auch für meine Fans, die Sponsoren und meine Familie", sagte der mit rot-weiß-roter Lizenz startende Fortec-Pilot mit der österreichisch-ungarischen Doppelstaatsbürgerschaft und ergänzte: "Das Coolste hier war meine Pole." (APA, red, 30.5. 2016)

Share if you care.