Venezuela schuldet Lufthansa 100 Millionen

30. Mai 2016, 12:20
51 Postings

Die Lufthansa hat ihre Flüge nach Caracas vorerst eingestellt. Venezuelas Regierung halte Einnahmen von mehr als 100 Millionen Dollar zurück

Frankfurt/Caracas – Die Regierung Venezuelas hält nach Aussagen der AUA-Mutter Lufthansa Einnahmen aus dem Verkauf von Tickets der Airline von über 100 Millionen Dollar (90 Millionen Euro) zurück. Die Summe liege im unteren dreistelligen Millionen-Dollar-Bereich, sagte ein Lufthansa-Sprecher am Montag. Der Betrag sei bereits in den Jahren 2014 und 2015 abgeschrieben worden.

Internationale Fluggesellschaften haben wegen strikter Devisenkontrollen seit Jahren Probleme, Einnahmen aus dem Land in Dollar einzutauschen. Die Lufthansa stellt deshalb Mitte Juni vorerst ihre Flüge in das südamerikanische Land ein. (APA, Reuters, 30.5.2016)

  • Ab Mitte Juni heben vorerst keine Lufthansa-Maschinen mehr Richtung Caracas ab.
    foto: reuters/kai pfaffenbach

    Ab Mitte Juni heben vorerst keine Lufthansa-Maschinen mehr Richtung Caracas ab.

Share if you care.