"Overwatch": Blizzard macht Jagd auf Pornos zum Shooter

30. Mai 2016, 11:31
73 Postings

Hersteller unterbindet Veröffentlichung erotischer Inhalte auf Basis der Originalcharaktere

Blizzards neuer Online-Shooter "Overwatch" erfreut sich nicht nur unter Spielern und Kritikern größter Beliebtheit, auch unter Pornosehern ist das Game gefragt. Wie die Seite Kotaku bereits vergangene Woche meldete, konsumieren bereits hunderttausende User pornographische Videos und Zeichnungen, die mit den animierten Spielhelden produziert wurden. Seiten wie Pornhub verzeichneten bereits im Mai im Rahmen des Betatests einen explosionsartigen Anstieg an einschlägigen Suchanfragen.

Strich durch die Rechnung

Hersteller Blizzard kann die Begeisterung über "Overwatch"-Pornos allerdings nicht teilen und hat dieser Tage begonnen, aktiv gegen die Verbreitung dieser Inhalte vorzugehen. Einem Bericht der Seite PCGamesN zufolge haben einige Schöpfer hinter den Pornos bereits Abmahnung von beauftragten Firmen des Spielherstellers erhalten, die Videos und Bilder zu entfernen. Einer der betroffenen Schöpfer erklärte in einem Blogeintrag auf Reddit, dass Blizzard speziell gegen Inhalte vorgeht, die mit Valves Source Filmmaker erstellt und anschließend manipuliert wurden. Offenbar geht es Blizzard darum, die unautorisierte Nutzung rechtlich geschützter Assets zu unterbinden, gegen selbst erstellte Zeichnungen sei der Konzern zumindest noch nicht vorgegangen. Eine offizielle Stellungnahme seitens Blizzard lässt unterdessen auf sich warten. (zw, 30.5.2016)

  • Artikelbild
    foto: blizzard
Share if you care.