Instagram zensiert die Hashtags #bi, #gay und #lesbian

27. Mai 2016, 18:03
4 Postings

Angeblich würden unter diesen Begriffen vermehrt pornografische Bilder verbreitet werden

Instagram filtert seit einigen Monaten eine ganze Reihe von Hashtags, die von der LBGTQ-Community genutzt werden. Bei der Suche nach den Begriffen "bi", "gay" (schwul) und "lesbian" (lesbisch) werden nicht automatisiert alle Fotos angezeigt, sondern nur eine vorselektierte Auswahl. Das liegt laut Instagram daran, dass Fotos mit diesen Hashtags oft im pornografischen Bereich anzusiedeln sind.

Heftige Kritik

Dafür hagelte es nun heftige Kritik von der Community. Ein Sprecher der NGO Stonewall meinte gegenüber der Huffington Post, dass "junge Lesben, Schwule, Bisexuelle und Trans-Personen sich in sozialen Medien treffen und Gemeinschaften aufbauen könnten." Wenn identifizierende Hashtags nicht erlaubt werden, könnte das verhindert werden. "Man beginnt, eine Hierarchie an Hashtags aufzubauen, in der Minderheiten eine Rolle spielen", sagt Elly Barnes von der NGO Educate & Celebrate. Instagram verweist darauf, dass auch ein ganzer Reigen anderer Wörter gefiltert werde und es sich keinesfalls um Diskriminierung handle. (red, 27.5.2016)

  • Instagram blockiert Hashtags der LGBTQ-Community
    foto: ap/sadof

    Instagram blockiert Hashtags der LGBTQ-Community

Share if you care.