US-Militärkonvoi auf dem Weg ins Baltikum

27. Mai 2016, 12:29
138 Postings

Ziel ist eine Nato-Übrung zur Abschreckung gegen Russland – Tschechien kauft neue 3D-Radare

Prag -Die ersten Fahrzeuge eines US-Militärkonvois ins Baltikum haben die deutsch-tschechische Grenze passiert. Die Schützenpanzer erreichten am Freitag nach Angaben der Agentur CTK den Grenzübergang Waidhaus-Rozvadov.

Im Zuge der Übung "Dragoon Ride II" werden knapp 500 Soldaten über 2.200 Kilometer von ihren Standorten in Deutschland nach Estland verlegt. Damit will die US-Armee nach eigenen Angaben ihre Bewegungsfreiheit und "dynamische Präsenz" in Mittelosteuropa demonstrieren.

Anstoß durch Krim-Annexion

Seit der Annexion der Krim durch Russland sind die östlichen NATO-Mitgliedsländer besorgt über die Pläne Moskaus. Die Visegrad-Staaten (Tschechien, Polen, Ungarn, Slowakei) prüfen derzeit die Entsendung von rund 150 Soldaten auf Rotationsbasis ins Baltikum ab 2017.

Tschechien stärkt zudem seine militärische Luftraumüberwachung mit dem Kauf von mobilen 3D-Radargeräten. Das Verteidigungsministerium in Prag habe die Regierungen von Frankreich, Israel, Schweden und Großbritannien um Angebote gebeten, sagte ein Sprecher am Freitag. (APA, 27.5.2016)

  • Artikelbild
    foto: ap / virginia mayo
Share if you care.