50 Millionen Euro für Forschungsinfrastruktur werden vergeben

27. Mai 2016, 10:19
14 Postings

Ausschreibung für Anschubfinanzierung bis 2018 gestartet

Wien – Der Löwenanteil der 97,5 Millionen Euro für universitäre Kooperationsvorhaben aus den Hochschulraum-Strukturmitteln wird für Forschungsinfrastruktur vergeben. Insgesamt stehen dafür 50 Millionen Euro für den Zeitraum von 2016 bis 2018 zur Verfügung. Diese Mittel werden nun ausgeschrieben, hieß es am Freitag in einer Aussendung des Wissenschaftsministeriums.

Schwerpunkt ist die Verbesserung der universitären F&E-Infrastruktur-Ausstattung. Darüber hinaus sollen auch exzellenzfördernde und strukturentwickelnde Kooperationsvorhaben in der Forschung und insbesondere auch im Bereich der Entwicklung und Erschließung der Künste unterstützt werden.

Konkret wird mit der aktuellen Vergabe vor allem die koordinierte Erneuerung, Erweiterung beziehungsweise Neuanschaffung von (Groß)-Forschungsinfrastruktur im Bereich der Grundlagenforschung angestrebt. Miteinander kooperieren können sowohl Unis untereinander als auch Universitäten, Hochschulen und Forschungseinrichtungen aus dem übrigen tertiären Bereich und der Wirtschaft.

Für "unkonventionelle Projekte" und "interdisziplinäres" Arbeiten

Förderbar sind Projekte der kooperativen Anschaffung, Wiederbeschaffung, Erneuerung oder Erweiterung von F&E-Infrastruktur. Darunter fallen auch Ressourcen zur Entwicklung und Erschließung der Künste wie Sammlungen, Archive oder strukturierte wissenschaftliche Informationen, Infrastrukturen der Informations- und Kommunikationstechnologie, Messnetze, etc. sowie das für die Implementierung erforderliche Entwicklungs- und Bedienungspersonal. "Wir wollen den Universitäten aber auch die Möglichkeit geben, unkonventionelle Projekte zu realisieren und interdisziplinäre Forschungsarbeiten weiter zu entwickeln", so Wissenschaftsminister Reinhold Mitterlehner (ÖVP).

Bei der bis 20. September laufenden Ausschreibung geht es um eine Anschubfinanzierung: Die Projektpartner müssen dafür sorgen, dass die finanzielle Nachhaltigkeit über 2018 hinaus gesichert ist. Neben den 50 Millionen für die Forschungsinfrastruktur wurden bereits 35 Millionen Euro für Kooperationen in der Lehre ausgeschrieben. 12,5 Millionen Euro stehen noch für Verwaltungsprojekte zur Verfügung. (APA, 27.5.2016)

Share if you care.