Französischer Journalist wird aus Ägypten ausgewiesen

26. Mai 2016, 10:52
posten

Bei seiner Einreise am Flughafen in Kairo gestoppt

Kairo – Ein französischer Journalist in Ägypten ist seiner Zeitung "La Croix" zufolge in Kairo festgehalten und abgeschoben worden. Der in Ägypten akkreditierte Reporter Remy Pigaglio sei bei seiner Einreise am Flughafen in Kairo gestoppt worden, berichtete die Zeitung am Mittwoch. Zwei Tage später habe er das Land verlassen müssen; ein Grund sei nicht genannt worden.

"Frankreich bedauert diese Entscheidung der ägyptischen Behörden mit Nachdruck", teilte ein Sprecher des Außenministers mit. Außenminister Jean-Marc Ayrault habe die Situation am Dienstag im Gespräch mit seinem ägyptischen Kollegen Samih Schukri angesprochen.

In einer Mitteilung französischer Journalisten in Ägypten hieß es, die wachsende Repression der Behörden gegenüber der ägyptischen und ausländischen Presse sei inakzeptabel.

Ägypten unter Präsident Abdel Fattah al-Sisi ging jüngst zunehmend gegen Journalisten und Aktivisten im Land vor. Bei einer Razzia des Journalistenverbands in Kairo wurden zuletzt zwei Reporter festgenommen. Zudem wurden mehr als 150 Teilnehmer einer unterdrückten Demonstration zu Haftstrafen verurteilt. (APA, 26.5.2016)

Share if you care.