EZB-Chefvolkswirt: Negative Zinsen aktuell nötig

25. Mai 2016, 17:54
16 Postings

Laut Peter Praet muss die EZB an den Negativzinsen festhalten

Madrid – Die Europäische Zentralbank muss nach Ansicht ihres Chefvolkswirts Peter Praet derzeit an den Negativzinsen festhalten. Schlüsselzinsen unter null blieben angesichts der Herausforderung, die Inflationsrate wieder in Richtung des EZB-Ziels von knapp zwei Prozent zu bewegen, eine geldpolitische Option, sagte Praet am Mittwoch auf einer Konferenz in Madrid. Bislang seien die Institute in der Euro-Zone gut mit den negativen Sätzen zurechtgekommen. Die Gewinnschwäche der Geldhäuser sei ein viel größeres Hindernis für eine Erholung des Sektors.

Kreditinstitute in der Euro-Zone müssen schon seit längerem Strafzinsen zahlen, wenn sie über Nacht bei der EZB Geld parken. Die Zentralbank hatte den Einlagensatz erst im März auf minus 0,4 Prozent von minus 0,3 Prozent gesenkt, nachdem sie ihn erstmals 2014 auf unter null gesetzt hatten. (Reuters, 25.5.2016)

Share if you care.