Steiermark: Sechs Flüchtlinge in Sattelaufleger entdeckt

25. Mai 2016, 14:45
28 Postings

Die afghanischen Jugendlichen versteckten sich in einem bulgarischen Fahrzeug. Der Lenker hatte wegen verdächtiger Geräusche die Polizei alarmiert

Trieben – In einem verplombten bulgarischen Sattelaufleger sind am Dienstagabend in der Obersteiermark sechs afghanische Flüchtlinge entdeckt worden, wie die Landespolizeidirektion am Mittwoch mitteilte. Die fünf Jugendlichen im Alter zwischen 16 und 19 Jahren sowie ein 13-Jähriger Bursche waren bei guter Gesundheit und wurden nach der Befragung in Betreuungseinrichtungen gebracht.

Der 54-jährige bulgarische Lenker des verplombten Sattelauflegers hatte am Dienstag gegen 18.45 sein Fahrzeug bei einer Tankstelle in Trieben im Bezirk Liezen gestoppt. Er vermutete versteckte Personen im Laderaum, wie er der Polizei mitteilte. Nachdem die Verplombungen durch die Polizisten gelöst wurden, entdeckten die Beamten die fünf männlichen Jugendlichen und einen 13-jährigen Buben im Laderaum.

Anzeige wegen Verdachts der Schlepperei

Bei der Einvernahme gab der Lenker an, dass er durch Geräusche auf mögliche blinde Passagiere aufmerksam geworden sei. Wo er das Fahrzeug übernommen hatte, war vorerst nicht bekannt. Er wurde wegen des Verdachts der Schlepperei auf freiem Fuß angezeigt.

Die Flüchtlinge befanden sich bei guter Gesundheit, hatten keine ärztliche Betreuung notwendig und waren offenbar auch gut verpflegt. Sie stellten einen Asylantrag und wurden in entsprechende Betreuungseinrichtungen in der Obersteiermark untergebracht. (APA, 25.5.2016)

Share if you care.