Polizei räumt Blockaden vor französischem Treibstofflager

Ansichtssache25. Mai 2016, 13:54
40 Postings

Wasserwerfer in Douchy-les-Mines eingesetzt – Protest gegen Arbeitsmarktreform

Paris – Französische Sicherheitskräfte haben die Blockaden vor einem Treibstoffdepot in Douchy-les-Mines in Nordfrankreich geräumt. Das teilten Gewerkschaftsvertreter der Nachrichtenagentur AFP am Mittwoch mit. Die Räumung der seit Donnerstag besetzten Einrichtung begann gegen 5 Uhr und wurde mithilfe eines Wasserwerfers schnell abgeschlossen.

Mit der Besetzung von Raffinerien und Treibstofflagern protestieren radikale Gewerkschaften gegen die von der sozialistischen Regierung geplante Arbeitsmarktreform. Am Montag waren sechs der acht Raffinerien des Landes betroffen, als eine Folge ging vielen Tankstellen der Sprit aus. Premierminister Manuel Valls hatte angekündigt, die Blockaden räumen zu lassen. Am Dienstag war dies bereits in Fos-sur-Mer am Mittelmeer geschehen.

Die Regierung will die geplanten Arbeitsrechtsmaßnahmen gegen massiven Widerstand durchsetzen. Präsident François Hollande hat wiederholt bekräftigt, dass er daran festhalten werde. Vorgesehen sind unter anderem eine Lockerung des Kündigungsschutzes und eine Aufweichung der 35-Stunden-Woche, um die hohe Arbeitslosigkeit zu bekämpfen. (APA, 25.5.2016)

foto: afp photo / francois lo presti
1
afp photo / francois lo presti
2
foto: afp photo / francois lo presti
3
foto: afp photo / francois lo presti
4
afp photo / francois lo presti
5
foto: afp photo / francois lo presti
6
Share if you care.