New Horizons nimmt Objekt im fernen Kuipergürtel ins Visier

28. Mai 2016, 20:46
15 Postings

1994 JR1 ist ein 150 Kilometer großer Plutino, der in 5 Milliarden Kilometer Distanz die Sonne umkreist

San Antonio – Die Nasa-Sonde New Horizons, die unter weltweiter Anteilnahme im vergangenen Juli den Zwergplaneten Pluto in geringem Abstand passiert hat, setzt ihren langen Flug zum Rand des Sonnensystems gesund und munter fort. Ihr nächstes Reiseziel ist das Kuipergürtelobjekt 2014 MU69, das fast eine Milliarde Kilometer jenseits der Plutobahn seine Kreise zieht. Der Flyby soll im Jänner 2019 stattfinden.

Bis dahin ist die Sonde alles andere als untätig: Vor wenigen Tagen hat die Nasa die bislang besten Aufnahmen eines anderen Himmelskörpers im Kuipergürtel freigegeben: 1994 JR1 ist ein Kleinplanet mit einem Durchmesser von etwa 150 Kilometern. Entdeckt wurde das Objekt 1994 mit dem 2,5-Meter Isaac-Newton-Teleskop am Roque de los Muchachos Observatorium auf La Palma (Kanarische Inseln).

Der Brocken gehört zu den sogenannten Plutinos. Damit bezeichnen Astronomen Trans-Neptun-Objekte, die sich in einer 2:3-Resonanz zum Neptun bewegen. Das heißt: wenn Neptun drei Mal die Sonne umkreist, vollendet 1994 JR1 zwei Runden um unseren Heimatstern. Die nun präsentierten New-Horizons-Aufnahmen entstanden am 7. und 8. April 2016 mit dem LORRI-Instrument (Long Range Reconnaissance Imager), einer hochauflösenden Digitalkamera für sichtbares Licht. Damals befand sich 1994 JR1 111 Millionen Kilometer von New Horizons entfernt. Seine Distanz zur Sonne beträgt rund 5 Milliarden Kilometer.

Genaue Positionsbestimmung

Es war nicht das erste Mal, dass die Sonde das Objekt fotografiert hat: Die bisher beste Aufnahme wurde im November 2015 aus einer Distanz von 280 Millionen Kilometern geschossen. "Die neuen Bilder verschaffen uns einige wertvolle neue Erkenntnisse", berichtet Simon Porter, Mitglied des New-Horizons-Teams vom Southwest Research Institute. "Gemeinsam mit den älteren Aufnahmen können wir den Orbit von 1994 JR1 nun auf 1.000 Kilometer genau bestimmen."

Variationen bei der Lichtreflexion erlauben den Wissenschaftern außerdem Rückschlüsse auf die Rotationsperiode des Plutinos: Für eine Umdrehung braucht der Kleinplanet demnach 5,47 Stunden. 1994 JR1 wird nach Angaben der Astronomen nicht das letzte Kuipergürtelobjekt sein, das sich New Horizons näher ansieht. Mindestens 20 weitere Objekte in den Randzonen des Sonnensystems stehen auf der To-Do-Liste der Sonde. (red, 28.5.2016)

  • Das Kuipergürtelobjekt 1994 JR1 umkreist die Sonne in einem Abstand von rund 5 Milliarden Kilometer.
    foto: nasa/johns hopkins university applied physics laboratory/southwest research institute

    Das Kuipergürtelobjekt 1994 JR1 umkreist die Sonne in einem Abstand von rund 5 Milliarden Kilometer.

Share if you care.