Erstes E-Paper-Display mit voller Farbunterstützung vorgestellt

26. Mai 2016, 13:52
69 Postings

E Ink stellt "Advanced Color ePaper" vor – voller Farb-Gamut, Darstellung nur mit Pigmenten

Die Vision von E-Book-Readern und anderen Geräten mit sparsamen Farbdisplays ist einen Schritt näher gerückt. Das Unternehmen E Ink hat den ersten Bildschirm vorgestellt, der auf E-Paper-Technologie setzt und volle Farbunterstützung bietet.

"Advanced Color ePaper" (ACeP) heißt die Technologie, die im Vergleich zu bisherigen E-Paper-Displays mit eingeschänkter Farbabbildung einen großen Fortschritt bedeuten soll. Bisher wurden Farbdarstellung durch die Anwendung von Filtern auf monochromatischen Bildschirmen erzielt. Das wirkt sich jedoch negativ auf die Auflösung und die Leuchtkraft aus.

Gleicher Stromverbrauch wie bisheriges E-Paper

Bei ACeP enthalten die kleinen Kapseln im Display jeweils mehrere Farbpigmente, mit denen sich alle acht Primärfarben kreieren lassen. Derzeit liegt die maximal erzielbare Pixeldichte bei 150 PPI und damit noch unter der Auflösung von über 200 PPI, die gängige E-Reader heute bieten.

Laut E-Ink verfügen ACeP-Displays somit über vollen Farbgamut und erlauben trotzdem gute Lesbarkeit im Sonnenlicht. Der Stromverbrauch soll auf dem gleichen, niedrigen Niveau liegen, wie bei schwarz-weißem E-Paper, schreibt man in einer Aussendung auf Businesswire.

Erster Einsatz in der Werbung

E Ink hat zur Demonstration der Technologie mehrere 20-Zoll-Displays mit einer Auflösung von 2.500 x 1.600 Pixel gebaut. Zu Beginn soll die Erfindung im Bereich der Werbung eingesetzt werden. Wann sie in den Consumer-Bereich eingeführt werden soll, ist noch nicht bekannt. (gpi, 26.05.2016)

  • Ein Prototyp-Display mit ACeP-Technologie.
    foto: e ink

    Ein Prototyp-Display mit ACeP-Technologie.

Share if you care.