Schulschluss: Freude auf die Ferien oder Stress mit den Prüfungen?

User-Diskussion8. Juni 2016, 05:30
15 Postings

Wie erleben Sie die Schulschlusszeit als Schüler, als Elternteil oder als Lehrer?

In weniger als einem Monat starten die lang ersehnten Sommerferien in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland. Eine Woche später ist es dann in den anderen Bundesländern auch so weit. Bis dahin entscheidet sich allerdings noch für viele Schülerinnen und Schüler, ob die Ferienzeit zur Erholung und Entspannung genutzt werden kann, oder ob im Herbst eine Nachprüfung ansteht und die Ferien dadurch getrübt sein werden.

Das Frühwarnsystem soll dazu dienen, eventuelle negative Beurteilungen noch rechtzeitig ausbessern zu können. Ab April soll dies mit Eltern und Schülern in einem beratenden Gespräch erfolgen. In diesen Gesprächen werden leistungsfördernde Maßnahmen erarbeitet. Ein User hatte damit aber eher schlechte Erfahrung.

Ein positiver Jahresabschluss bedeutet meist mehr, als nur in die nächste Klasse zu kommen und schöne Ferien zu haben. Bei einer Klassenwiederholung können soziale Kontakte verlorengehen und neue müssen geknüpft werden, was sich für Repetenten in einer schon bestehenden Klassengemeinschaft oft schwierig gestalten kann.

All das kann Druck erzeugen und ist für die letzten Schularbeiten, Tests und Prüfungen oft nicht gerade förderlich. Ein User beschreibt allerdings, dass gerade eine Nachprüfung für ihn sehr heilsam war.

Eine Ifes-Umfrage im Auftrag der Arbeiterkammer zeigt, dass Eltern viel Zeit mit der Unterstützung ihrer Kinder beim Lernen verbringen. 68 Prozent der Schüler lernen mit ihren Eltern, 26 Prozent davon sogar täglich. Auch ein User machte diese Erfahrung.

Aber nicht nur der persönliche Lerneinsatz der Eltern wurde dabei erhoben, auch die Kosten für Nachhilfe gehen aus dieser Befragung hervor. Durchschnittlich gibt eine Familie, die für Nachhilfe bezahlt, 790 Euro im Jahr dafür aus. Private Nachhilfe benötigen 230.000 Schüler und somit so gut wie jeder vierte.

Schulschluss: Stress oder Vorfreude?

Wie erleben Sie die Schulschlusszeit als Schülerin und Schüler, als Vater oder Mutter oder als Lehrerin und Lehrer? Wie motivieren Sie Ihr Kind am Schulschluss noch einmal, sein Bestes zu geben? Wenn das Zeugnis negativ ist, wie wird für die Nachprüfung im Sommer gelernt? Muss in der gesamten Ferienzeit gelernt werden, oder können ein paar Wochen wirklich frei sein? Erzählen Sie uns von Ihren Erfahrungen! (haju, 8.6.2016)

Share if you care.